zum Inhalt

 

Käbel,  Anne

Untersuchung des räumlichen Verlaufs von explantierten Gallengangsstents aus Polyethylen und Polytetraflourethylen mittels quantitativer Mikroskopie

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002023

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002023

Abstract:

Es wurden aus 31 explantierten Gallengangsstents aus PE und PTFE in mehreren Teilschritten fast 900 Stentsegmente gewonnen. Bei jedem wurde in gleicher Weise der Inkrustationsgrad bestimmt. Anschließend wurden die Stents hinsichtlich verschiedener Parameter miteinnander verglichen. So waren längere Stents stärker inkrustriert als kürzere, Stents aus PTFE mehr als solche aus PE. Weiterhin konnte unter anderem gezeigt werden, dass länger in situ verbliebende Stents mehr Inkrustation aufwiesen als Stents mit geringerer Liegedauer. Bei den Betrachtungen wäre eine homogenere Stichprobe wünschenswert.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Schober,  Hans-Christof  (Prof. Dr. med. habil.)
Warkentin,  Mareike  (Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. rer. nat.)
Lerch,  Markus M.  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2017
Jahr der Verteidigung:
2018
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Stentquerschnitt, Cholestase, Ikterus
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2018-0017-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002023
erstellt am:
2018-03-20
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext