zum Inhalt

 

Wölk,  Tjark Eric

Neuroprotektives Potential der kalorienrestriktiv induzierten Hochregulation von FGF21 in der ApoE-Knockout-Maus

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002025

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002025

Abstract:

Neurodegenerative Erkrankungen sind von hoher Relevanz, wobei Stoffwechselstörungen einen Risikofaktor darstellen können. In diesem Zusammenhang wurde in dieser Studie an Apo-E-Knockout-Mäusen herausgefunden, dass eine langfristige Kalorienrestriktion das Potential hat, neuroprotektive Prozesse zu induzieren. Dabei konnten sowohl degenerative Prozesse eingeschränkt als auch das räumliche Gedächtnis der Mäuse verbessert werden. Eine wichtige Schlüsselrolle könnte hierbei der fibroblast-growth-factor-21 (FGF21) spielen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Kuhla,  Angela  (PD Dr. rer. nat.)
Wree,  Andreas  (Prof. Dr. med.)
Flöel,  Agnes  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2017
Jahr der Verteidigung:
2018
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Alzheimer, Demenz, Metabolisches Syndrom
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2018-0019-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002025
erstellt am:
2018-03-20
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext