zum Inhalt

 

Müller,  Julia

Arzneimitteltherapie von Pflegeheimbewohnenden in Mecklenburg-Vorpommern  : Medikationsangemessenheit, Polypharmazie und Einfluss einer komplexen, interdisziplinären Intervention im Kontext des AMTS-AMPEL-Projektes

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002445

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002445

Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in deutschen Pflegeheimen ist Ziel der Interventionsstudie des BMG-geförderten AMTS-AMPEL-Projektes. Im Kontext des Projektes zeigt diese Dissertation, dass 89% einer Pflegeheimpopulation aus Mecklenburg-Vorpommern mindestens 1 unangemessene Arzneimittel(AM)-Verordnung aufweist. Problematische Arzneimittel sind Mittel bei säurebedingten Erkrankungen und Psycholeptika. Der Konsum von Arzneimitteln ist durchschnittlich 9 Medikamente/Tag. Ein Effekt der AMTS-AMPEL-Intervention auf Medikationsangemessenheit und Polypharmazie kann lediglich partiell dargestellt werden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Thürmann,  Petra A.
Drewelow,  Bernd
Altiner,  Attila
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002445-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002445
erstellt am:
2019-04-29
zuletzt geändert am:
2019-04-29
Volltext