zum Inhalt

 

Dieckmann,  Franz Joseph

Qualitative und quantitative Analyse der Huntingtin-Aggregatbildung im transgenen Chorea-Huntington-Rattenmodell BACHD TG22

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002453

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002453

Chorea Huntington (HD) ist eine letal verlaufende erbliche neurodegenerative Erkrankung. Trotz der Identifikation des verantwortlichen Gens im Jahr 1993 sind die genauen molekularen Pathomechanismen bis heute ungeklärt. Bei der Erkrankung kommt es zu typischen unlöslichen Aggregaten des Proteins Huntingtin. Diese Arbeit untersucht die Bildung von Huntingtin Aggregaten in Rattenhirnen der transgenen Rattenline BACHD TG 22. Die Rattenlinie erwies sich als erstes transgenes HD-Tiermodell, in dem sich trotz typischen altersabhängigen Bewegungsstörungen keine Huntingtin-Aggregate nachweisen ließen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Wree,  Andreas
Tiedge,  Markus
Rieß,  Olaf
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
Huntington's disease (HD) is a letal inherited neurodegenative disorder. Despite the identification of the responsible gene in 1993, the mechanisms underlying HD pathogenesis are still unkown. A hallmark of HD is the development of unsoluble aggregates of the protein "Huntingtin". This work studies the development of Huntingtin aggregates in the transgene rat line BACHD TG 22. This rat model is the first transgene HD animal model that lacks Huntingtin aggregates dispite typical age-dependent movement disorder.
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002453-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002453
erstellt am:
2019-05-08
zuletzt geändert am:
2019-05-08
Volltext