zum Inhalt

 

Heise,  Ulrike

Der  Aldosteron-/Renin- und Kalium-Quotient im Vergleich zum Aldosteron-/Renin-Quotient in der Diagnostik des Conn-Syndroms

Rostock : Universität , 2019

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002520

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002520

Der Aldosteron/Renin-Quotient (ARQ) ist die derzeitige Standardscreeningmethode des Primären Aldosteronismus (PA). Ziel der Arbeit war es zu überprüfen, ob eine Integration vom Serumkaliumwert in den ARQ, der ARK, den Screeningprozess verbessert. Im Rahmen des Conn Registers und der SHIP-PAGE-Studie wurden retrospektiv Daten von essentiellen Hypertonikern und Conn-Patienten analysiert. Die Receiver operating curves erbrachten größere Flächen untern den Kurven für den ARK als für den ARQ. Der ARK kann als Screeninginstrument genutzt werden und vereinfacht den Screeningprozess.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Willenberg,  Holger
Schober,  Hans-Christof
Reincke,  Martin
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
The aldosterone to renin ratio (ARR) is a widely employed screening tool for primary aldosteronism (PA). We asked if correcting the ARR for serum potassium values (ARP) renders a better screening test. The German Conn registry and the SHIP-PAGE study were used to retrospectively analyze data of hypertensive patients who underwent investigation for suspected primary aldosteronism. All receiver-operating curves for the ARP had a higher area under the curve than for the ARR. This study indicates that the ARP can be used as well as the ARR and may improve or ease the screening process.
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002520-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002520
erstellt am:
2019-08-15
zuletzt geändert am:
2019-08-15
Volltext