zum Inhalt

 

Drewelow,  Eva

Der  Einfluss einer edukativen Intervention auf Hausarztebene auf die patientenseitig wahrgenommene Patientenzentrierung und den Anteil an der Entscheidungsfindung  : Ergebnisse der cluster-randomisierten DEBATE Studie

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002530

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002530

In der Versorgung von „schlecht eingestellten“ Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 stoßen Patienten und Hausärzte häufig an Grenzen. Anhand von Daten des cRCT DEBATE wurde untersucht, ob eine komplexe edukative Intervention auf Hausarztebene die patientenseitig wahrgenommene Patientenzentrierung und den Anteil an der Entscheidungsfindung erhöht. Es wurde keine signifikante Verbesserung der Patientenzentrierung und der Beteiligung an der Entscheidungsfindung nachgewiesen. Die methodischen Erkenntnisse trugen wesentlich zur Verbesserung von Studiendesigns in der Versorgungsforschung bei.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Altiner,  Attila
Kropp,  Peter
Chenot,  Jean-François
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
In the care of "poorly regulated" diabetes mellitus type 2, patients and general practitioners often reach their limits. Analysing data of the cRCT DEBATE, it was investigated whether a complex educational intervention on GP-level increases the patient's perceived patient-centeredness and participation in decision-making. No significant improvement in patient's perceived patient-centeredness and participation in decision-making was shown. The methodological findings contributed significantly to the improvement of study designs in health care research.
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002530-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002530
erstellt am:
2019-09-26
zuletzt geändert am:
2019-09-26
Volltext