zum Inhalt

 

Witt,  Rike

Korrelation des hirnsonografischen Befundes der Hyperechogenität der Substantia nigra mit Blutbild- und Laborparametern beim idiopathischen Parkinson-Syndrom

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002658

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002658

Abstract:

Beim idiopathischen Parkinson-Syndrom wurde der hirnsonografische Befund der Hyperechogenität der Substantia nigra (SN-HE) sowohl mit einer Eisenakkumulation als auch mit mikroglialer Aktivierung assoziiert. In dieser Arbeit wurden klinische und laborchemische Parameter mit der SN-HE korreliert. Die SN-HE korrelierte signifikant mit niedrigeren Serum-CRP- und Eisen-Spiegeln. Zudem wiesen Patienten mit positiver Familienanamnese niedrigere Serum-Eisen-Spiegel auf. Die Befunde stützen die Hypothese, dass die SN-HE das Korrelat einer hereditären Störung des Eisenstoffwechsels darstellt.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Walter,  Uwe
Tiedge,  Markus
Großkreutz,  Julian
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002658-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002658
erstellt am:
2020-04-24
zuletzt geändert am:
2020-04-24
Volltext