zum Inhalt

 

Sebb,  Sabine

Individuelle kardiale und pulmonale Dosisexposition der adjuvanten Strahlentherapie bei Brustkrebspatientinnen mit günstigem Risikoprofil

Rostock : Universität , 2019

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002711

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002711

Bei linksseitiger tangentialer Brustbestrahlung kommt es zu einer ungewollten, teilweise Hochdosisexposition von Herzstrukturen. Die Bestrahlung in deep inspiration breath hold (DIBH) stellt für Patientinnen mit ungünstiger Anatomie eine gute Möglichkeit zur Verringerung der kardialen Dosisexposition, insbesondere der tangentennahen Substrukturen, dar. Es existieren keine anamnestischen Faktoren zur sicheren Vorhersage für die Notwendigkeit der DIBH. Anhand der maximum heart distance (MHD) lässt sich die kardiale Exposition abschätzen. Bei positiver MHD sollte die Planung in DIBH erfolgen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Hildebrandt,  Guido
Reimer,  Thoralf
Kuhnt,  Thomas
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002711-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002711
erstellt am:
2020-08-05
zuletzt geändert am:
2020-08-05
Volltext