zum Inhalt

 

Ludwig,  Stephan

Einfluss der Rückgrat-Liganden auf das Verhalten α-P,P und α-P,S-substituierter Wolfram-Alkinkomplexe

Rostock : Universität , 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002762

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002762

Es wurden in Komplexen des Typs [(Tp*)W(CO)(X)(Ph2PC2PPh2)] und [(Tp‘)W(CO)(X)(Ph2PC2SBn)] als X diverse Liganden zum Einsatz gebracht und die dadurch erhaltenen Verbindungen hinsichtlich des X-Einflusses charakterisiert. An den Diphosphankomplexen konnte auf diese Weise ein Redoxfenster für den WII/WIII-Übergang von 0,83 V aufgespannt werden, wobei andere Eigenschaften der Verbindungen klare Korrelationen mit dem Elektronenreichtum des Metalls zeigen. Die Komplexe mit P,S-Liganden liegen als Diastereomerenpaare vor, welche ein regioselektives Redoxverhalten zeigen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Seidel,  Wolfram
Schulz,  Axel
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
In complexes of the type [(Tp*)W(CO)(X)(Ph2PC2PPh2)] and [(Tp')W(CO)(X)(Ph2PC2SBn)] various ligands were used as X and the resulting compounds were characterized with respect to the influence of X. In this way, a redox window for the WII/WIII transition of 0.83 V could be opened at the diphosphane complexes, whereby other properties of the compounds show clear correlations with the electron richness of the metal. The complexes with P,S-ligands exist as diastereomer pairs, which show a regioselective redox behavior.
DDC Klassifikation :
540 Chemie
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002762-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002762
erstellt am:
2020-10-01
zuletzt geändert am:
2020-10-01
Volltext