zum Inhalt

 

Goursot,  Charlotte

Laterality in pigs and its links with personality, emotions and animal welfare

Rostock : Universität , 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002791

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002791

Abstract:

The study of laterality (i.e. asymmetries of brain and behaviour) is a potential non-invasive approach to gain insights into the common neural mechanisms underpinning both personality and emotions in animals. The hypotheses underlying this thesis state that the left (respectively the right) hemisphere regulates approach or positive (respectively avoidance or negative) emotions. The goal of this thesis was to study lateralized motor functions (Study 1) and their associations with personality indices (Study 2), and the effect of monocular viewing on emotional reactions (Study 3) in pigs.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Puppe,  Birger
Wechsler,  Beat
Gygax,  Lorenz
Sprache(n) :
Englisch
übersetzte Zusammenfassung :
Beobachtungsstudien zur Lateralität (d.h. Asymmetrien von Gehirn und Verhalten) sind ein potenzieller nicht-invasiver Ansatz, um die gemeinsamen neuronalen Grundlagen von Persönlichkeit und Emotion aufzuklären. Gemäß den dieser Dissertation zugrundeliegenden Hypothesen steuert die linke (bzw. die rechte) Gehirnhälfte Annäherungs- oder positive (bzw. Rückzugs- oder negative) Emotionen. Das Ziel war, sowohl lateralisierte motorische Funktionen und ihre Interaktionen mit Persönlichkeitsindizes, als auch die Wirkung monokularen Sehens auf emotionale Reaktionen bei Hausschweinen zu untersuchen.
DDC Klassifikation :
570 Biowissenschaften, Biologie
590 Tiere (Zoologie)
630 Landwirtschaft, Veterinärmedizin
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002791-1
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002791
erstellt am:
2020-10-29
zuletzt geändert am:
2020-10-29
Volltext