zum Inhalt

 

Kropp,  Ellen

Ungeplante Folgeeingriffe in Orthopädie und Unfallchirurgie  : Ursachen und Auswirkungen auf Patienten und Ressourcen.

Rostock : Universität , 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002908

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002908

Abstract:

In einer prospektiven nicht experimentellen Studie wurden ungeplante Folgeeingriffe eines 2-Jahres-Zeitraumes einer mittelgroßen Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ausgewertet. 7,8% aller Ersteingriffe führten zu unerwarteten Revisionen, am häufigsten nach Osteosynthesen und Weichteileingriffen aufgrund infektiöser und nicht infektiöser Wundheilungsstörungen sowie mechanischer Komplikationen von Osteosynthesen. Betroffen waren vorallem ältere Patienten mit mehreren Komorbiditäten, die sich einer langen osteosynthetischen Versorgung im Bereitschaftsdienstes unterziehen mussten.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Bergschmidt,  Philipp
Mittlmeier,  Thomas
Becker,  Roland
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002908-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002908
erstellt am:
2021-02-05
zuletzt geändert am:
2021-02-05
Volltext