zum Inhalt

 

Garkisch,  Angelina Saphira

Manugraphie bei Patienten mit Morbus Dupuytren vor und nach partieller Fasziektomie

Rostock : Universität , 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002909

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002909

Abstract:

19 an Morbus Dupuytren erkrankte Patienten wurden einer partiellen Fasziektomie unterzogen. Präoperativ, 3 und 6 Monate postoperativ erfolgte eine Handkraftmessung mit der Manugraphie. Es resultierte keine wesentliche Veränderung der Lastverteilung. Die Gesamtkraft war postoperativ erhöht, ebenso die Kraftmaxima von Daumen, Mittel-, Ringfinger und Handfläche. In Zusammenschau mit dem verminderten DASH-Score, Streckdefizit und Schmerzniveau lässt sich schlussfolgern, dass die Patienten von einer verbesserten Funktionalität und einer erhöhten Gesamtkraft und der meisten Sektionen profitierten.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Mittlmeier,  Thomas
Fischer,  Dagmar-Christiane
Biber,  Roland Wolfgang
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002909-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002909
erstellt am:
2021-02-05
zuletzt geändert am:
2021-02-05
Volltext