zum Inhalt

 

Beyer,  Thomas

Multi-Informant-Strategien zur Bestimmung von Prävalenzen psychischer Störungen und ihre Abhängigkeit von der Urteilerperspektive

Rostock : Universität , 2019

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002910

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002910

Abstract:

Die vorliegende Arbeit untersucht sowohl die psychischen Auffälligkeiten Rostocker Schüler im nationalen Vergleich als auch die Prävalenzschätzungen in Abhängigkeit von der Urteilsquelle, dem Kindesalter, -geschlecht und dem besuchten Schultyp. Es wurde analysiert, wie Eltern, Lehrer und Kinder in ihren Urteilen zur psychischen Auffälligkeit miteinander übereinstimmen und inwieweit die Urteilerperspektive, das Kindesalter, das Geschlecht des Kindes und der vom Kind besuchte Schultyp Einfluss auf die Urteile haben.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Kropp,  Peter
Langosch,  Jens
Reis,  Olaf
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-rosdok_id00002910-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002910
erstellt am:
2021-02-05
zuletzt geändert am:
2021-02-05
Volltext