???Webpage.gotoContents???

Detailansicht

zum übergeordneten Dokument
studien2_cover.jpg
text Die Universität Rostock zwischen Sozialismus und Hochschulerneuerung. Zeitzeugen berichten. :
Teil 2
Monographie , 2008
Unter dem Titel "Universitätsgeschichte und Zeitzeugen" fand im Fach Geschichte eine Serie von drei Seminaren statt, die von folgenden Hauptfragstellungen ausgingen: War die (Wilhelm-Pieck-)Universität Rostock eine sozialistische Hochschule oder eine Hochschule im Sozialismus? Welche wissenschaftlichen Leistungen wurden an ihr erbracht? Wer trug die Hochschulerneuerung nach 1990? Welche Bedeutung hatte die Wiedereinführung der Freiheit von Forschung und Lehre? Im zweiten Seminar des Sommersemesters 2007 berichteten die Professoren: Kersten Krüger (Geschichte), Hans Jürgen Wendel (Philosophie, Rektorat), Gert Haendler (Theologie), Ingo Richter (Medizin), Horst Klinkmann (Medizin), Konrad Zimmermann (Klassische Archäologie) und Edith Buchholz (Sprachwissenschaft); hinzu kamen Kanzler Joachim Wittern sowie als Absolventen: Staatssekretär Udo Michallik (Bildungsministerium) und Dr. Fred Mrotzek (Geschichte).
http://rosdok.uni-rostock.de/resolve/id/rosdok_document_0000000019

Dokumente:
Studien2.pdf (4,86 MB)
Buchholz.txt (203 Byte)
Haendler.mp3 (41,41 MB)
Klinkmann.mp3 (45,22 MB)
Krueger.mp3 (40,63 MB)
Michallik.mp3 (42,15 MB)
Mrotzek1.mp3 (28,47 MB)
Mrotzek2.mp3 (28,33 MB)
Richter.mp3 (49,32 MB)
Wendel.mp3 (40,3 MB)
Wittern.mp3 (41,38 MB)
Zimmermann.mp3 (39,75 MB)

Herausgeber:
Kersten Krüger Prof. Dr. 1939
Einrichtung:
Forschungsstelle Universitätsgeschichte

Klassifikation:
378 Hochschulbildung
943 Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands

eingestellt am:
18. Juli 2008
letzte Änderung:
22. Juli 2008