zum Inhalt

 

Stolte,  Andrea

The detection of microplastics in beach sediments  : extraction methods, biases, and results from samples along the German Baltic coast

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000264

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000264

The spatial and temporal variations of microplastic concentrations in beach sediments at the German Baltic coast are investigated. A total of 11 locations were sampled in the Rostock area, on Ruegen island, in the Oder / Peene estuary, and in the North Sea Jade Bay. Microplastic particle and fibre concentrations were in the range 0-11 coloured pieces/kg sediment, with typical numbers of 1-3 particles/kg. Industrial and urban river discharge, fishing activity, and tourism are identified as the most likely sources for the observed microplastic contaminations.

Masterarbeit Open Access


Einrichtung :
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung
Gutachter :
Schubert,  Hendrik
Forster,  Stefan
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
In der Masterarbeit wurde die räumliche und zeitliche Verteilung von Mikroplastik in Strandsedimenten an der deutschen Ostseekueste untersucht. Sedimentproben wurden an 11 Stränden entlang der Rostocker und Ruegener Küsten, im Oder / Peene Ästuar und im Jadebusen an der Nordsee genommen. Die Konzentrationen von Mikroplastik-Partikeln und -Fasern lagen im Bereich 0-11 farbige Teilchen/kg Sediment, mit typischen Konzentrationen von 1-3 Partikeln/kg. Als wahrscheinlichste Eintrittspfade für Mikroplastik in die Ostsee wurden industrielle und städtische Abwässer (Rostock, Stettin), Fischerei (Oder / Peene) und Tourismus (Warnemuende) identifiziert.
DDC Klassifikation :
620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-thesis2015-0001-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000264
erstellt am:
2015-03-13
zuletzt geändert am:
2018-10-17
Volltext