zum Inhalt


Martin Sauer

Nachweis der Eignung der Promyelozytenzelllinie HL-60 für ein bioartifizielles extrakorporales Immununterstützungssystem In-vitro Resultate und Ergebnisse eines Nager-Tiermodells der Gram-negativen Sepsis

Universität Rostock, 2008

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000308

Abstract: Das Sepsissyndrom ist auch nach erheblichen Fortschritten bei der Therapie mit einer Letalität von durchschnittlich 30% vergesellschaftet. Neben der Infektionsfocussanierung und suffizienter Antibiose könnte die Behandlung der Patienten mit einem Immununterstützungssystem sinnvoll sein, da es bei der Sepsis zu einer Dysregulation des Immunsystems kommt. In der vorliegenden Dissertationsarbeit geht es um die prinzipielle Möglichkeit und Verträglichkeit einer bioartifiziellen (zellbasierten) Immununterstützung im Hinblick auf den Aufbau eines extrakorporalen Immununterstützungssystems (Phagozytosebioreaktor). Es wurden in-vitro Vorversuche und ein Sepsis-Tier-Modell durchgeführt.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.