zum Inhalt


Helge Wilhelmsen

Radioiodkurztest über 48 Stunden vor Radioiodtherapie bei Immunhyperthyreose – Morbus Basedow

Universität Rostock, 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000750

Abstract: Vor der Radioiodtherapie von Patienten mit Immunhyperthyreose Morbus Basedow wurde ein entwickelter Radioiodkurztest über 48 h durchgeführt. Damit gelang eine sehr gute Vorhersage für die Radioiodtherapie beim max. Radioiod-Uptake, jedoch nur eine mäßige bei der effektiven Halbwertszeit. Die in der Radioiodtherapie erreichten Herddosen wichen im Einzelfall erheblich von den projektierten Herddosen ab. Es zeigten sich erhebliche Einflüsse auf die Radioiodkinetik bei Patienten mit vergrößerten Schilddrüsen, hyperthyreoter Stoffwechsellage und erhöhten TRAK-Serumtitern.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Search

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.