zum Inhalt


Petra Otto

1-Jahres Follow up nach sonographisch auffälligem Schilddrüsenbefund im Wochenbett an der Universitätsfrauenklinik Rostock

Universität Rostock, 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000946

Abstract: Aktuell ist die Datenlage zur Strumainzidenz und die Bedeutung von auffälligen Schilddrüsenbefunden im Wochenbett unzureichend. Bei 1003 Wöchnerinnen, die zwischen 07/2005 und 02/2006 an der UFK Rostock entbunden haben, wurde die Schilddrüse sonographisch untersucht. Bei 405 wurde ein vergrößertes Schilddrüsenvolumen und /oder ein Herdbefund erfaßt. Im Zeitraum 07/2006 bis 02/2007 wurden alle 405 Patientinnen telefonisch oder schriftlich kontaktiert. Insgesamt konnte bei 260 Frauen ein Fragebogen ausgewertet werden, 88 Patientinnen erschienen danach zum vereinbarten Ultraschalltermin.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.