goto contents


Lena Schmitt

Experimentelle und theoretische Strukturanalyse eines neuartigen Prüfstands zur mehrachsigen Wechselbeanspruchung von Nitinolstents für periphere Arterien

Universität Rostock, 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001720

Abstract: Strukturversagen ist eine wesentliche Komplikation bei Stents im femoropoplitealen Gefäßabschnitt. Ein neuartiger Mehrachsen-Stentprüfstand bietet geringere Translation und Trägheitskräfte durch Rotations- statt Querkraftbiegung. Eine optimierte elastische Bettung des Stents/Prüfschlauchs verringert eine Überlagerung der Biegebelastung durch Querschnittsovalisierung. Durch Entwicklung eines biomechanischen FE-Referenzmodells wird eine nur geringe Ovalisierung des Gefäßes während der Kniebeugung gezeigt. Die Rotationsbiegung ist der realitätsnahen Kniebeugung ähnlicher als die Querkraftbiegung.

doctoral thesis   free access    


Portals

OPACGVKDataCite Search

Rights

all rights reserved

This work may only be used under the terms of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz).