zum Inhalt


Tobias Rotberg

Untersuchung des antifibrotischen Potenzials von Foxf1-siRNA im Modell der akuten und chronischen CCl4-Leberschädigung

Universität Rostock, 2017

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001942

Abstract: In der vorliegenden Dissertation wird ein gentherapeutischer Ansatz unter der Nutzung des Prinzips der RNA-Interferenz verwendet, um die Progression der Leberzirrhose im akuten und chronischen CCl4-Schädigungsmodell in vivo zu untersuchen. Foxf1, als aktivierender Transkriptionsfaktor der Hepatischen Sternzelle, war Target des antifibrotischen Ansatzes. Die entsprechende therapeutische siRNA wurde mittels Lipoplex-basiertem Vektor in die Zielzelle eingebracht. Trotz eines Foxf1-Silencings im akuten Modell, zeigten sich weder im akuten noch im chronischen Versuchsmodell antifibrotische Effekte.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.