zum Inhalt


André Schumann

N-Heterocyclische Olefine als neuartige Ligandensysteme und die Chemie arylsubstituierter Triphosphirane

Universität Rostock, 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002898

Abstract: Es zeigt sich, dass NHOs mit Rückgratprotonen in Gegenwart von Pd(0) isomerisieren und dieses als abnormales Carben koordinieren. Die erzwungene Koordination über die exocyclische Methylengruppe führt zu instabilen NHO-Komplexen. Pd(II)-NHO-Komplexe können als Präkatalysatoren für Buchwald-Hartwig-Kupplungen eingesetzt werden. Unter Verwendung von Tipp- und Dippsubstituenten können selektiv Triphosphirane synthetisiert werden. Um potentielle Phosphinidentransferreagenzien zu erhalten, werden ausgehend davon Titanocen-diphosphenkomplexe und NHC-Phosphinidenaddukte synthetisiert.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.