zum Inhalt


Annelen Rüge

Analyse alternativer Spleißvarianten als potentielle Biomarker bei Multipler Sklerose

Universität Rostock, 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002978

Abstract: Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, bei deren Entstehung genetische Risikofaktoren eine Rolle spielen. Das alternative Spleißen ist ein physiologischer Prozess während der Transkription, und Veränderungen im alternativen Spleißmuster können zur Entstehung von Erkrankungen beitragen. In einer systematischen Übersichtsarbeit wurden 27 Gene mit alternativen Spleißvarianten bei MS identifiziert. Diese literaturbasierten Ergebnisse wurden in Genexpressionsdaten einer Rostocker MS-Kohorte und gesunden Kontrollen validiert.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.