goto contents


Marcus Peter Drewniak

Schmeckvermögen vor und nach Cochlea Implantation in Abhängigkeit von der Chorda tympani Manipulation

Universität Rostock, 2020

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00003212

Abstract: Das Ziel dieser Dissertation war, das Schmeckvermögen vor und nach Cochlea Implantation in Abhängigkeit von der CTN-Manipulation zu untersuchen. In der vorliegenden Studie ließ sich nachweisen, dass Schmeckstörungen prä- und postoperativ auftreten. Im postoperativen Verlauf zeigte sich ein temporärer signifikanter Schmeckverlust der operierten Seite. Bleibende Symptome sind 2 Jahre nach Operation sehr selten. Zu den Hauptsymptomen zählen Schmeckverlust und Mundtrockenheit. Zusammenhänge zwischen Ausmaß der CTN-Schädigung und Schmecktestung sind darstellbar.

doctoral thesis   free access    


Portals

OPACGVKDataCite Search

Rights

all rights reserved

This work may only be used under the terms of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz).