zum Inhalt


Sophie-Elise Anna Marie Allmendinger

Prävalenz, klinische Bedeutung und Risikofaktoren für die Entwicklung von Narbenschmerzen und Sensibilitätsstörungen nach brusterhaltender Therapie oder Mastektomie bei Mammakarzinompatientinnen

Universität Rostock, 2021

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00003924

Abstract: Postoperative Schmerzen und Sensibilitätsstörungen können sich sozioökonomisch und sozial negativ auf Patientinnen nach brusterhaltender Therapie oder Mastektomie auswirken. Ziel der vorliegenden prospektiven, klinischen, monozentrischen Kohortenstudie war es, anhand eines nicht-validierten Fragebogens, die Prävalenz, klinische Bedeutung und Risikofaktoren zu identifizieren, welche zur Entwicklung von Narbenschmerzen und/ oder Sensibilitätsstörungen nach brusterhaltender Therapie oder Mastektomie bei Mammakrzinompatientinnen führten.

Dissertation   Freier Zugang    


Portale

OPACGVKDataCite Commons

Rechte

alle Rechte vorbehalten

Das Werk darf ausschließlich nach den vom deutschen Urheberrechtsgesetz festgelegten Bedingungen genutzt werden.