goto contents


Friedrich Wilhelm Mecklenburg-Schwerin, Herzog

Von Gottes Gnaden/ Wir Friedrich Wilhelm/ Hertzog zu Mecklenburg ... Fügen hiemit männiglichen ... zu wissen/ ... daß biß daher Unsere Höltzungen und Wildbahnen in diesem Unsern Ambte/ wenig in obacht genommen/ sondern denenselben/ durch daß viele Plaggenhauen/ wie auch durch vieles Schiessen und Placken/ item durch Haltung vieler Ziegen/ dem jungen Holtze/ und durch die großen Schäffer- und andere Hoff-Hunde dem jungen Wilde/ gar offt mercklicher Schade zugefüget worden ... geben auff Unser Residentz und Vestung Schwerin den ...

[Erscheinungsort nicht ermittelbar]: [Verlag nicht ermittelbar] , [ca. 1702]

https://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn861907515

monograph   free access    


Provider

Rostock University Library

Portals

OPACGVKVD18

Rights

public domain

This work is free of known copyright restrictions.