zum Inhalt

 

Trautwein,  Dorothea

Prozedurale Erfolgsrate und Langzeit-Follow-up nach stentgeschützter Ballondilatation der adulten Aortenisthmusstenose

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001500

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001500

Abstract:

Die Behandlung der adulten Aortenisthmusstenose mittels stentgeschützter Ballondilatation stellt eine äußerst effiziente, sichere Therapieoption dar. Es wurde eine sehr hohe periprozedurale Erfolgsrate nachgewiesen. Im Langzeit-Follow-up traten bei Patienten mit einer nativen Coarctation weder Restenosen noch Aneurysmata auf. Eine Ausnahme stellten voroperierte Stenosen dar. Hier war die Restenoserate erhöht, so dass die Behandlung mit einem selbstexbandierbaren Stent für diese Patienten nicht die optimale Therapieoption darstellt.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Kaminski,  Alexander  (PD Dr. med. habil.)
Schmidtke,  Claudia  (Prof. Dr. med.)
Schneider,  Henrik  (PD Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2013
Jahr der Verteidigung:
2014
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Coaroctation, Druckgradient, Restenose
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0050-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001500
erstellt am:
2015-02-25
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext