zum Inhalt

 

Skierlo,  Silke

Symptommanifestation und Häufigkeit der symptomatischen Therapie bei Multipler Sklerose auf der Grundlage der Daten des Registers der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001682

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001682

Abstract:

Die Multiple Sklerose ist eine immunmediierte Erkrankung des zentralen Nervensystems. Es stehen drei wesentliche therapeutische Optionen zur Verfügung, zum einen die immunmodulatorische Therapie und zum anderen die symptomatische Therapie sowie das Coping. Die vorliegende Arbeit untersucht sowohl die Symptomhäufigkeit in einer definierten Kohorte aus dem Datensatz des Registers der Deutschen-Multiple-Sklerose-Gesellschaft als auch die Häufigkeit der Etablierung einer symptomatischen Therapie und etwaige mögliche prädiktive Faktoren.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Zettl,  Uwe K.  (Prof. Dr. med.)
Faiss,  Jürgen H.  (Prof. Dr. med.)
Kundt,  Günther  (Prof. Dr.-Ing. habil.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Behandlung, Encephalomyelitis disseminata, Epidemiologie, nationale Kohorte
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0232-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001682
erstellt am:
2015-12-18
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext