zum Inhalt

 

Steffen,  Claas Jasper

Prognostische Bedeutung von Fetuin-A, FGF-23 und Sclerostin für die langfristige Rehabilitation nach operativer Versorgung einer osteoporotischen Fraktur des proximalen Femur

Rostock : Universität , 2017

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001946

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001946

Abstract:

Osteoporotische Frakturen des proximalen Femur sind mit hoher postoperativer Mortalität, Morbidität und langfristig mit eingeschränkter körperlicher Funktion assoziiert. In dieser Studie konnten wir zeigen, dass postoperativ bestimmtes Fetuin-A, jedoch nicht die perioperativ gemessenen FGF-23- und Sclerostinkonzentrationen positiv mit dem funktionellen Outcome zwei Jahre nach einer osteoporotischen Fraktur assoziiert sind.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Willenberg,  Holger Sven  (Prof. Dr.)
Merk,  Harry R.  (Univ.-Prof. Dr.)
Mittlmeier,  Thomas  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2016
Jahr der Verteidigung:
2017
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Fetuin-A, FGF-23, Sclerostin, Osteoporose, Fraktur, Prognose
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2017-0110-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001946
erstellt am:
2017-07-28
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext