zum Inhalt

 

Potratz,  Carsten

Zur Optimierung elektrostimulativer Hüftgelenksimplantate mit externer magnetischer Anregung

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000791

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000791

Abstract:

In dieser Arbeit wird die Möglichkeit untersucht, ein elektrostimulatives System in ein Hüftgelenksimplantat zu integrieren, um den Einheilungsprozess zu verbessern. Hierfür ist es nötig, das elektrostimulierende Implantat im Hüftknochen numerisch zu simulieren, die sich einstellende elektrische Feldverteilung zu evaluieren und optimieren, um den therapeutischen Erfolg zu maximieren. Besonderes Augenmerk liegt hier neben der schnellen parallelen numerischen Feldberechnung auf der Einbeziehung der elektrochemischen Grenzschicht zwischen Implantat und biologischem Gewebe und ihrer Behandlung.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Gutachter :
van Rienen,  Ursula  (Prof. Dr.)
de Gersem,  Herbert  (Prof. Dr.)
Dössel,  Olaf  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Medizintechnik, Optimierung, Materialgrenzen
DDC Klassifikation :
510 Mathematik
620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0013-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000791
erstellt am:
2011-01-14
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext