zum Inhalt

 

Zitzmann,  Amelie

Der Einfluss des Narkoseverfahrens auf Inzidenz und Dauer von Halsschmerzen, Heiserkeit und Kehlkopfverletzungen nach Intubationsnarkosen : total-intravenöse Anästhesie versus balancierte Anästhesie mit Sevofluran.  : eine prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001574

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001574

Abstract:

Larynxschäden, Halsschmerzen und Heiserkeit gehören zu den häufigsten Komplikationen nach endotrachealer Intubation. Die vorliegende Studie sollte untersuchen, ob eine balancierte Anästhesie mit Sevofluran diese Komplikationen im Vergleich zu einer total-intravenösen Anästhesie reduzieren kann. Die eingeschlossenen 58 Patienten unterschieden sich nur in der Art der Narkoseaufrechterhaltung. Die balancierte Anästhesie führte zu einer verlängerten neuromuskulären Blockade, hatte aber keine Auswirkungen auf Inzidenz, Dauer und Schweregrad der pharyngolaryngealen Schäden und Beschwerden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Mencke,  Thomas  (Prof. Dr. med.)
Soltész,  Stefan  (PD Dr. med.)
Just,  Tino  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Intubationsschaden, verlängerte neuromuskuläre Blockade, Larynxschaden
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0124-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001574
erstellt am:
2015-07-30
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext