zum Inhalt

 

Ehlers,  Luise

Tierexperimentelle Studien zur Übertragung der murinen Autoimmunpankreatitis durch adoptiven Zelltransfer

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002331

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002331

Abstract:

Die Pathogenese der Autoimmunpankreatitis (AIP) ist zu großen Teilen unbekannt. Um neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der zellulären Immunität zu sammeln, wurden verschiedene T-Zell-Populationen von an AIP erkrankten auf gesunde suszeptible MRL/Mp-Mäuse übertragen. Milzzellen und CD3+ T-Zellen übertrugen die AIP effektiv, während CD4+ und CD8+ T-Zellen einzeln dazu nicht in der Lage waren. CD4+CD44high T-Zellen übertrugen die AIP genauso effektiv wie CD3+ T-Zellen, obwohl die Zellzahl geringer war. Die Ergebnisse deuten auf eine Schlüsselrolle von T-Zell-vermittelten Prozessen bei der AIP hin.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Jaster,  Robert
Vollmar,  Brigitte
Löhr,  Matthias
Sprache(n) :
Deutsch
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2018-0159-4
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002331
erstellt am:
2018-11-21
zuletzt geändert am:
2018-11-21
Volltext