zum Inhalt

Publizieren

Auf RosDok können elektronische Publikationen aus der Universität Rostock und Partnereinrichtungen im Sinne des Open Access veröffentlicht werden. Die Publikationen werden nachhaltig archiviert, erhalten eine dauerhafte Adressierung (DOI, PURL), sind weltweit recherchierbar und zitierfähig.

Weitere Informationen entnehmen Sie unseren Leitlinien.

 

Jetzt publizieren!

Bitte wählen Sie den Typ des zu publizierenden Dokuments aus:

 

Weitere Hinweise

Wie erfolgt der Publikationsprozess?

Die Publikation eines Dokuments auf RosDok erfolgt in vier Schritten mittels E-Mail und einem Online-Formular:

 

1. Dokumenttyp auswählen und Email-Adresse angeben

Nach Auswahl des Dokumenttyps (siehe oben) geben Sie bitte Ihre Email-Adresse an. An diese Email-Adresse wird Ihnen sofort der Link zu einem Online-Formular zugesendet.

 

2. Bibliographische Angaben erfassen und Lizenz auswählen (optional)

In dem Online-Formular erfassen Sie bitte die bibliographischen Angaben zu Ihrem Dokument (Autoren, Titel, Jahr, Abstract usw.) Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, eine Creative-Commons-Lizenz für die Publikation auszuwählen.

Hinweise zu bibliographischen Angaben und Lizenzen finden Sie hier.

 

3.PDF/A-Datei hochladen

Nach dem Speichern des Online-Formulars wird Ihnen ein weiterer Link zu einer Webseite zugesendet, auf der Sie die PDF/A-Datei des zu publizierenden Dokuments auf den RosDok-Server hochladen können.

Hinweise zur PDF/A-Erstellung finden Sie hier.

 

4.Veröffentlichungsgenehmigung generieren und unterschrieben an die UB senden

Nach dem Hochladen des Dokuments wird aus den von Ihnen erfassten bibliographischen Angaben eine Veröffentlichungsgenehmigung generiert. Bitte unterschreiben Sie diese und senden sie eingescannt per Email oder per Hauspost an die Universitätsbibliothek.

Ein Beispiel für eine Veröffentlichungsgenehmigung finden Sie hier.

Das RosDok-Team prüft die bibliographischen Angaben und die hochgeladene Datei und publiziert nach Eintreffen der unterschriebenen Veröffentlichungsgenehmigung Ihr Dokument auf RosDok. Sie werden per Email informiert.

 

 

Unterstützung beim Publikationsprozess

Gerne unterstützt das RosDok-Team Sie bei der Publikation Ihrer Dokumente. Bitte kontaktieren Sie uns per Email, z. B. wenn keiner der Dokumenttypen passend ist, die PDF/A-Erstellung Schwierigkeiten bereitet, Sie Fragen zu den Veröffentlichungsrechten und Lizenzen haben oder es zu sonstigen Problemen beim Publikationsprozess kommt.

 

Upload-Service

In bestimmten Fällen, z.B. bei einer größeren Zahl von Dokumenten, kann auch das RosDok-Team die Publikation übernehmen. Bitte kontaktieren Sie uns per Email, um die genaue Vorgehensweise abzusprechen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Publikation möglicherweise einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

 

Zweitveröffentlichung Ihrer Verlagspublikation (Preprint, Postprints)

Zahlreiche Verlage erlauben mittlerweile eine Zweitveröffentlichung auf dem Publikationsserver einer Universität. Wer den Verlagsvertrag nicht mehr zur Hand hat, findet Hilfe bei der sogenannten SHERPA/RoMEO-Liste.

Der Gesetzgeber gestattet Ihnen außerdem unter bestimmten Voraussetzungen eine Zweitveröffentlichung unabhängig vom Verlagsvertrag. Siehe dazu die FAQ zum Zweitveröffentlichungsrecht der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Klärung der Bedingungen für eine Zweitveröffentlichung.

 

Neue Zeitschrift oder Schriftenreihe

Wenn Sie eine neue Zeitschrift oder Schriftenreihe auf RosDok veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig. Vor der Publikation des ersten Bandes muss die Zeitschrift/Schriftenreihe vom RosDok-Team angelegt werden.

 

Digitalisierung Ihrer gedruckten Publikationen

Für Angehörige der Universität Rostock bieten wir den kostenlosen Service, nur im Druck vorliegende Veröffentlichungen zu digitalisieren, sofern diese dann auch auf RosDok veröffentlicht werden können.

Hierzu müssen Sie der Universität Rostock die Genehmigung zur Digitalisierung und Veröffentlichung erteilen. Sofern Sie nicht alleiniger Inhaber aller Rechte an der Publikation sind, müssen Sie diese von möglichen weiteren Rechteinhabern (Mitautoren, Herausgeber, Verlage) einholen.

In der Regel kann im Anschluss an das Scannen auch eine automatische Texterkennung erfolgen, so dass ein durchsuchbares Dokument publiziert wird.

Bitte kontaktieren Sie uns per Email, um die genaue Vorgehensweise abzusprechen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass der Digitalisierungsprozess möglicherweise einige Zeit in Anspruch nehmen kann.