zum Inhalt

 

Noack,  René Heinz

Beitrag zur selbsteinstellenden Ladedruckregelung von aufgeladenen Ottomotoren

Rostock : Universität , 2018

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002090

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002090

Abstract:

In der Fahrzeugindustrie nimmt die Einstellung von Steuerungen und Regelungen einen hohen Stellenwert ein. Diese Arbeit beschäftigt sich mit Verfahren zur Selbsteinstellung solcher Parameter. Die entwickelten Verfahren dienen zur Unterstützung der Applikation im Fahrzeug und sollen die Applikationszeit reduzieren. Der verfolgte Ansatz baut auf der Theorie der iterativ lernenden Regelung (ILR) auf und ermöglicht so eine signalbasierte Vorgehensweise ohne zusätzlichen Modellierungsaufwand. Der Referenzprozess ist die Ladedruckregelung eines aufgeladenen Ottomotors.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Gutachter :
Jeinsch,  Torsten  (Prof. Dr.-Ing.)
Ding,  Steven X.  (Prof. Dr.-Ing.)
Stoll,  Norbert  (Prof. Dr.-Ing.)
Jahr der Abgabe:
2017
Jahr der Verteidigung:
2018
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Selbsteinstellung, Iterative Lernende Regelungen, Steuerung und Regelung, self-tuning, iterative learning control
DDC Klassifikation :
620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2018-0084-4
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00002090
erstellt am:
2018-06-26
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext