zum Inhalt

 

Trilck,  Michaela

Generierung, Charakterisierung und neurale Differenzierung von humanen induzierten pluripotenten Stammzellen  : ein zelluläres Modell für Morbus Niemann-Pick Typ C1

Rostock : Universität , 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001730

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001730

Abstract:

Das Ziel dieser Arbeit war es, induzierte pluripotente Stammzellen (iPS) von Patienten mit Morbus Niemann-Pick Typ C1 (NPC1) durch retrovirale Reprogrammierung zu generieren und neuronal zu differenzieren, um ein humanes neuronales In-vitro-Modell für NPC1 zu entwickeln. Es präsentiert den NPC1-Phänotyp hinsichtlich Cholesterol- und GM2-Akkumulationen und bietet dadurch viele Möglichkeiten für weiterführende Forschungen wie z. B. die Analyse des bisher unbekannten Pathomechanismus.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Rolfs,  Arndt  (Prof. Dr. med.)
Wree,  Andreas  (Prof. Dr. med.)
Storch,  Alexander  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2014
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
iPS, NPC1, Neurone
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2016-0043-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001730
erstellt am:
2016-05-03
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext